Bilder richtig gestalten

Dir gefällt ein Motiv und Du ziehst sofort die Kamera und löst aus. Wieder zu Hause angekommen, hat das Bild aber nicht annähernd die Wirkung oder bringt das Gefühl rüber, was Du zum Zeitpunkt der Aufnahme hattest. Nehme Dir die Zeit und schau genau hin, lerne sehen und entwickle ein Gefühl dafür, was auf das Bild gehört und was nicht. Dazu stell Dir einfach die Frage… Was genau löst vor mir gerade eine Emotion und den Wunsch aus, meine Kamera anzuheben?

Bist Du mit Deiner Familie oder Freunden unterwegs und hast einfach nicht die Zeit, Dir Deine Perspektiven und Blickwinkel in Ruhe zu suchen und jeder ruft sofort nach Dir, wo Du bleibst?
Da empfehle ich Dir… nutze diese Momente einfach, um schöne Plätze zu finden, die Dich faszinieren und mach ein paar schnelle Handyfotos davon, damit Du diese Plätze nicht vergisst. Kehre dann zu den Abendstunden, wenn die Sonne sehr tief steht oder am nächsten Tag in den sehr frühen Morgenstunden zum Sonnenaufgang an diese Locations zurück. Zwei Stunden allein mit Deiner Kamera und tief stehender Sonne… schönes Licht für geile Bilder 🙂

Nimm Dir die Zeit und bring Deine Bilder auf das nächste Level 🙂

schnelles Foto ohne Bildgestaltung

das gleiche Motiv, nur mit 5 Minuten mehr Zeit, für Perspektivensuche und Bildgestaltung

Viele weitere Tipps und krasses Know How aus 12 Jahren, erhälst Du in unseren Fotokursen. Damit sich Deine Bilder künftig von der ganzen Masse abheben.